Teufel Musicstation im Test

22. Januar 2016 - 12:45 – 22. Januar 2016
Average: 4 (3 votes)
Teufel Musicstation im Test

Die Teufel Musicstation soll ein Multitalent zur Musikwiedergabe unterschiedlicher Quellen sein und sich unter den Kompaktanlagen etablieren. Ob es die klassische CD, USB, Radioempfang, jegliches Gerät per Klinkenkabel oder eben kabellos über Bluetooth, alles soll problemlos und in guter Qualität beim Hörer ankommen. Wir haben uns die Musicstation von Teufel in diesem Test genauer angesehen.

Inhaltsverzeichnis

Lieferumfang & technische Daten

  • Teufel Musicstation
  • Anleitung, Netzteil, Fernbedienung
  • Frequenzbereich: 60 - 20000 Hz
  • Anschlüsse: Klinkenbuchsen-Eingang 3,5 mm, USB 2.0, Bluetooth (3.0 mit apt-X Codec)
  • 2-Wege Prinzip (2x 76mm Tiefton / 2x 63mm Breitband Lautsprecher)
  • Kopfhörerausgang
  • Farbe: Grau/Schwarzlack

Testbericht

Auf der Suche nach einem Multitalent für eine große Küche oder das kleine Wohnzimmer? Oder doch lieber eine kompakte Anlage für das Büro, die nicht alltäglich aussieht? Das soll die Teufel Musicstation sein! Ob die Musikanlage als Radio, per Antennenkabel oder über den Kabelanschluss, genutzt werden soll, oder auf eine Quelle zurückgreifen soll bleibt dem Eigentümer überlassen.

Das Radio bietet einen Senderspeicher von 40 Sendern und gibt Informationen auf dem Display über RDS wieder.

CDs bzw. MP3 CDs, werden sie richtig herum eingeschoben, lassen sich ebenfalls problemlos abspielen. Das Einschubfach an der Oberseite gibt keine Erklärung, welche Seite der CD gelesen wird. So kann es beim ersten Einlegen zu Problemen kommen, falls die CD falsch herum in die Teufel Musicstation eingeführt wurde. Weitere Formate wie WMA werden natürlich ebenfalls unterstützt.

Die Fernbedienung erleichtert die Bedienung aus der Ferne und ermöglicht z.B. den Wechsel in den Bluetooth Modus. Hierüber können Smartphones, Tablets etc. Musik drahtlos übertragen. Mit dem Bluetooth 3.0 Standard, sowie dem apt-X Codec wird die Musik fast verlustfrei übertragen (hierzu muss das sendende Gerät ebenfalls den Codec besitzen). Bei der Einrichtung mit einem iPhone 5S traten keine Probleme auf.

Auf der linken Seite befindet sich hinter einer Kappe, der 3,5 Millimeter Klinkenanschluss um alte MP3 Player o.ä. per Kabel anzuschließen. Ebenfalls können dort Kopfhörer eingesteckt werden, um dem Klang der CD, des Radios etc. zu lauschen. Der USB 2.0 Anschluss rundet die ganze Sache ab. Hierüber können z.B. USB Sticks mit Musik abgespielt werden. Das Display gibt Aufschluss über die Titel. Wird Musik über Bluetooth übertragen, steht nur die aktive Quelle im Display, also "Bluetooth".

Der Klang der zwei "Subwoofer" und der beiden Breitband Lautsprecher kann uns sehr überzeugen. Mit einem maximalem Schalldruck von 94 dB/1m und einem Frequenzbereich von 60 - 20000 Hz deckt die Teufel Musicstation ein breites Klangspektrum ab. Allzu große Räume, z.B. ein Wohnzimmer von über 20 Quadratmetern, wird man nicht voll beschallt bekommen. Für kleinere Räume eignet sich die Musicstation klanglich dagegen wunderbar.

Eine Weckfunktion lässt den Hörer mit der Auswahl von Radio, CD oder jeder anderen Quelle angenehm aus dem Schlaf holen. Die Teufel Musicstation ist stromsparend, da sie nach 15 Minuten in den Standby-Modus wechselt, wenn kein Audiosignal anliegt (außer beim Radio).

Fazit

Das klassische Radio wird multifunktional. Wir begrüßen das Vorgehen von Teufel in dem Sie aus einem Radio ein Multitalent gebaut haben. Mit dem weit verbreitetem Smartphone soll auch das Streaming über Spotify & Co. auf das Radio problemlos funktionieren, was die Teufel Musicstation bravourös meistert. Auch die Wiedergabe von CDs funktioniert über die Kompaktanlage ohne Probleme, nur fehlt ein Hinweis, wie die CD eingeführt werden muss. Klang und Bass können überzeugen und die Komplettanlage ist mehr als tauglich für einen Einsatz in einer Küche. Bei großen Wohnzimmer (ab 20qm) kommt der Sound nicht mehr so voll daher. Auch das Design und das unauffällige Display gefallen uns. Von der Hifi-Agent Redaktion gibt es eine Empfehlung für die Teufel Musicstation.

Teufel Musicstation im Test 4 5 3
Durchschnitt: 4 (3 votes)

Ähnliche Produkte

0 Kommentare zu “Teufel Musicstation im Test

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.