Youtube expandiert – Privatsender sind wütend

13. August 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Youtube expandiert – Privatsender sind wütend

Youtube baut das eigene Videoportal kontinuierlich weiter aus und will nun zu einer Online Videothek werden, wie unlängst bekannt wurde. RTL und ProSiebenSat1 sind ja mit ihren Plänen für eine eigene Onlinevideothek an den deutschen Wettbewerbshütern gescheitert und nun wird sich Youtube noch weiter vergrößern, was natürlich für die deutsche Medienlandschaft sehr negativ sein dürfte. Youtube agiere zunehmend aggressiv und bewegt sich dabei auch noch außerhalb des Regulierungsrahmens, wie der ProSiebenSat1 Sprecher Conrad Albert dem Nachrichtenmagazin Spiegel mitteilte. 

Pläne für gemeinsame Medienplattform gescheitert

Vor bereits zwei Jahren hatten ProSiebenSat1 und die RTL Mediengruppe versucht eine gemeinsame Videoplattform aufzubauen und dieses entsprechend zu planen. Allerdings wurde dies durch das Bundeskartellamt untersagt und in der vergangenen Woche wurde zudem die Berufung gegen diese Entscheidung auch noch abgewiesen. Das Oberlandesgericht Düsseldorf folgte dabei der Argumentation der Wettbewerbshüter, wonach dieses Portal die marktbeherrschende Stimmung dieser beiden Anbieter noch weiter bestärken würde. Nun bietet Youtube allerdings auch schon in Deutschland Spielfilme in voller Länge an, wobei das Angebot bislang jedoch noch überschaubar ist. Youtube will auch hierzulande noch eigene TV Kanäle vorbereiten, weshalb derzeit auch versucht wird deutsche TV Produzenten für ein exklusives Programm zu gewinnen. So hat nach Informationen des Spiegel Endemol ein Interesse daran mit Youtube zusammenzuarbeiten und auch Brainpool zieht beispielsweise einen Comedy Kanal in Erwägung. Constantin erteilte allerdings Youtube eine klare Absage, wobei man jedoch in Kontakt bleiben werde, so hieß es.

Youtube Logo (www.youtube.com)

Bild: Youtube Logo (www.youtube.com)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.