Samsung verzeichnet Rekordgewinn – Apples Gewinn bricht ein

26. April 2013
Noch keine Bewertungen vorhanden
Samsung verzeichnet Rekordgewinn – Apples Gewinn bricht ein

Samsung und Apple liefern sich ein heftiges Kopf an Kopf Rennen um die Vorherrschaft im Smartphone Markt. Aktuell läuft es jedoch für Samsung sogar besser, wenn man sich die aktuellen Zahlen einmal genauer ansieht. Samsung strebt weiter nach vorne und Apple musste nun den ersten Gewinneinbruch hinnehmen. 

Bilanz vorgelegt

Samsung hat nach der Bilanz zufolge einen Gewinn von knapp 5 Milliarden Euro im ersten Quartal 2013 erzielt. Das entspricht einem satten Plus von 42 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im letzten Jahr. Der Umsatz konnte dabei auch um 17 Prozent auf 31,3 Milliarden Euro zulegen und kann sich ebenfalls sehen lassen. Apple ist insgesamt jedoch profitabler, denn das Unternehmen erwirtschaftete im gleichen Zeitraum 33,5 Milliarden Euro Umsatz und hatte dabei einen Gewinn von 7,3 Milliarden Euro zu verzeichnen. Allerdings musste Apple auch das erste Mal in den vergangenen 10 Jahren einen Gewinnrückgang verzeichnen und das um 18 Prozent gegenüber dem letzten Jahr. Samsungs Stärken liegen vor allem im Mobile Bereich und in den Galaxy Smartphones, die nach wie vor sehr beliebt sind. Diese machen 70 Prozent des gesamten Gewinns bei Samsung aus und sind somit die wichtigen Pfeiler des Unternehmens. Mit dem aktuellen Galaxy S4 will Samsung weiter auf der Erfolgswelle schweben und so den Abstand zu Apple noch weiter verringern. Die Erwartungen an das Galaxy S4 sind zudem auch sehr hoch und Samsung will vom dem Galaxy S4 über 100 Millionen Exemplare verkaufen, wobei sich das Galaxy S3 nur 50 Millionen Mal verkauft hat. Ob dies gelingen wird wird die Zukunft zeigen, allerding wird die Konkurrenz im Smartphone Geschäft sicherlich nicht einfacher werden.

Jetzt noch Samsung Galaxy S4 vorbestellen

Galaxy S4 (www.amazon.de)

Bild: Galaxy S4 (www.amazon.de)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.