Samsung plant ein weiteres Handy aus der Galaxy Serie

30. Juni 2011
Noch keine Bewertungen vorhanden
Samsung plant ein weiteres Handy aus der Galaxy Serie

Samsung ist ja bekannt für seine Spitzen Handys und Smartphones. Jüngst ist ja bereits das neueste Modell aus der Galaxy Reihe erschienen, welches den Namen Galaxy S II trägt. Samsung hat besonders mit dem sehr guten AMOLED Display beim ersten Galaxy S für Furore gesorgt, und ist damit ein ernst zu nehmender Konkurrent für Apple geworden. Das Samsung nun an einem weiteren Nachfolger arbeitet lässt eine Information des schwedischen Mobilfunkbetreibers Three zu.

Auf der Homepage des schwedischen Mobilfunkanbieters kann nämlich das Samsung Galaxy Z vorbestellt werden. Dieses wirkt sowohl optisch als auch technisch als eine abgespeckte Version des Samsung Galaxy SII. Es verfügt über ein 4,3 Zoll Display und es wird bei der Z Variante auf das Super AMOLED Display verzichtet. Statt des Super AMOLED Displays wird hierbei auf eine Super Clear LCD Technik zurückgegriffen, dessen Auflösung allerdings noch nicht weiter bekannt ist.

Einschnitte gibt es hierbei allerdings auch in der Prozessorleistung. So ist das Galaxy Z anstelle von 1,2 Ghz Dualcore nur mit einem 1Ghz Prozessor ausgestattet. Die Kamera des Smartphones ist ebenfalls eine Nummer kleiner. So hat die Kamera lediglich 5 Megapixel, anstelle von 8 Megapixeln beim SII.

Überhaupt keine Unterschiede gibt es bei dem Akku, welcher ebenfalls 1.650 mAH an Leistung hat. Beim Betriebssystem erhält man auch dasselbe, was im Galaxy SII mitgeliefert wird, nämlich das Android 2.3 inklusive der Samsung Touchwiz Oberfläche. Das Galaxy Z wiegt allerdings mit seinen 135 Gramm 19g mehr als das Galaxy SII.

Das Galaxy Z kostet umgerechnet zum Start ca. 435 Euro. Ob und wann das Gerät überhaupt in Deutschland erscheinen wird, ist bislang noch nicht klar.

Samsung Galaxy Z (www.computerbase.de)

Bild: Samsung Galaxy Z (www.computerbase.de)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.