Samsung Gear S – Release am 17. Oktober für 400 Euro

02. Oktober 2014
Noch keine Bewertungen vorhanden
Samsung Gear S – Release am 17. Oktober für 400 Euro

Die Generation der Smartwatches scheint so langsam anzurollen, denn Samsung bringt nun die Samsung Gear S am 17. Oktober endlich nach Deutschland. Das Gerät soll rund 400 Euro kosten und kann sogar eigenständig telefonieren. Dies könnte somit ein bißchen James Bond Feeling auslösen, denn bislang hatte noch niemand mit seiner Uhr gesprochen. 

Erste Smartwatch schon 2013 

Die Idee ist ja nicht neu, denn Samsung hatte die erste eigene Smartwatch schon im Jahr 2013 vorgestellt und herausgebracht. Das neueste Modell ist nun auch eins mit einem Mobilfunkanschluss, wodurch die Smartwatch richtig komfortabel wird und so einige wichtige Funktionen ohne direkte Anbindung ans Smartphone bieten kann. Die Samsung Gear S ist mit einem 2 Zoll Display ausgestattet, was mit einer leichten Wölbung versehen ist. Diese Uhr soll damit sehr leicht und einfach ans Handgelenk passen und sich somit optimal anpassen. Die Armbänder können hierbei auch getauscht werden und das Gehäuse der Uhr soll es in den Farben Blauschwarz und Weiß geben. Als Betriebssystem wird wieder auf Tizen gesetzt, was eine Eigenentwicklung von Samsung darstellt. Die Gear S kann somit auf das schon vorhandene Angebot an Apps von Tizen zugreifen, die schon recht gewachsen sind. Hier gibt es beispielsweise digitale Karten mit Navi Funktion die vom Nokia Dienst Here bereitgestellt werden sowie Sensoren die unter anderem die Herzfrequenz messen und damit die Uhr zu einem richtigen Fitnessgerät machen sollen. Kompakte und drahtlose Ohrhörer sind ebenfalls mit dabei, sodass der Vernetzung nichts mehr im Wege steht. Bis zu 2 Tage soll der Akku bei der Gear S halten, so die Aussage von Samsung. 

 Quelle: T-Online.de

Gear S (http://images.gizmag.com)

Bild: Gear S (http://images.gizmag.com) (Bildquelle: Samsung Gear S)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.