Qi – die neue Art des kabellosen Akku Ladens

03. Mai 2013
Noch keine Bewertungen vorhanden
Qi – die neue Art des kabellosen Akku Ladens

Das Laden vom Smartphone ist Alltag, das dazugehörige Kabel leider auch. Die Anschlüsse sind bei einigen Geräten offen und die Folge ist Schmutz und Staub, welcher sich festsetzen kann. Das Kabel passt nicht mehr richtig, das Gerät lädt nicht und der Frust ist groß. Unter der Bezeichnung Qi soll das Laden mittels Kabel nun ein Ende haben und ein neuer Standard etabliert werden.

Laden ohne Kabel – eigentlich nichts Neues


Die Idee Energie per elektromagnetischer Induktion in ein bestimmtes Gerät zu bringen, ohne dass das Gerät an ein Kabel angeschlossen ist, ist alles andere als neu. Ein Blick in das Badezimmer und zur elektrischen Zahnbürste bestätigt dies schnell. Elektrische Zahnbürsten werden schon lange so geladen. Qi soll dies nun in gewisser Weise standardisieren und so soll es möglich sein Smartphone & Co, egal von welchem Anbieter, generell kabellos zu laden. Ein Zusammenschluss von namhaften Herstellern wie Motorola, HTC, Nokia, Sony und Samsung nennt sich „Wireless Power Consortium“ und möchte den neuen Standard etablieren. Erstaunlich: Der iPhone Hersteller Apple ist nicht mit dabei.

Nokia als Vorreiter


Wer das Lumia 920 von Nokia hat, der wird sich sagen „Moment... das gibt es doch schon!“. Vollkommen richtig, denn Nokia hat sich dem Problem kabellosen Ladens bereits angenommen. Zusammen mit dem niederländischen Sitzsack Hersteller Fatboy wurde ein kleines Säckchen entwickelt, in welches das Smartphone kommt und dann bequem geladen wird – ganz ohne Kabelfummelei. Genau dies soll sich in den nächsten Jahren auch bei vielen anderen mobilen Geräten durchsetzen. Im Moment lässt sich nur das Lumia 920 auf diese Art und Weise laden und das soll sich ändern.

Leicht nachteilig zeigt sich die Dauer des Ladevorgangs, der sich bei Nokia von drei auf vier Stunden erhöht, sowie der Energieverbrauch, der um bis zu 60 Prozent ansteigt. Jedoch sind die Mehrkosten in Sachen Strom um ca. 1 Euro im Jahr anzusehen.

Für das Lumia 920 ist das Ladekissen in verschiedenen Farben erhältlich und kostet derzeit um die 70 Euro.

Ladekissen Nokia DT 901

Bild: Ladekissen Nokia DT 901

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.