PonoPlayer – Musik hören auf höchstem Niveau

12. März 2014
Noch keine Bewertungen vorhanden
PonoPlayer – Musik hören auf höchstem Niveau

Die Musiklegende Neil Young möchte mit seinen Start-up Projekt PonoPlayer die Wiedergabenqualität, die von MP3-Playern produziert wird, deutlich verbessern. Dazu wird durch das Gerät hochauflösende Musik geliefert, die in einem passenden Online-Shop erhältlich ist. Qualität hat aber ihren Preis und somit ist der PonoPlayer im oberen Preissegment angesiedelt, im Gegensatz zu den Abspielgeräten, welche die Konkurrenz bietet.

Die Smartphones und MP3 Payer, die mittlerweile weit verbreitet sind, liefern nicht den Sound, da sie HiFi-Musik nicht unterstützen. Vielmehr ist es ein Einheitsbrei, der aus den Kopfhörern den Nutzer berieselt. Neil Young, der als Markenzeichen für wohlklingende Sounds mit unbeschreiblichen Facetten steht, wiedersetzt sich den Klängen, der aus MP3 Playern und Co. übermittelt wird und bringt eine neue Generation von Abspielgerät auf den Markt, wo Musik hören wieder zum Erlebnis wird.

Am 11. März 2014 wurde der PonoPlayer in Austin beim South By Southwest-Festival präsentiert. Ab 15. März wird das Gerät mit allen interessanten Informationen auch im Internet zu finden sein.

Gerüchten zufolge bietet der PonoPlayer eine deutlich bessere Audioqualität im Gegensatz zu den meisten verwendeten Abspielgeräte, die zurzeit zur Verfügung stehen. Die Musik für den PonoPlayer ist bei Ponomusic.com, ein digitaler Musikshop, zu haben. Die Musikdateien von Major und Independent Labels steht dort in einer brillanten Aufnahmequalität bereit. Bisher ist aber noch nicht bekannt, um welches Format es sich bei den Dateien handelt. Angeboten wird auch eine Desktop-Software, mit der der PonoPlayer mit dem Rechner synchronisiert werden kann.

Das Aussehen des PonoPlayer ist recht eigenwillig, da er eine dreieckige Form besitzt. Damit hebt er sich dadurch deutlich von anderen Geräten ab. Über einen LED-Touchscreen erfolgt die Bedienung. Für die Entwicklung der Audiotechnik wurde sich mit Ayre zusammengetan. Mit einer Speicherkapazität von 128 GB bietet der PonoPlayer genügend Speicher für bis zu 500 Alben. Allerdings ist die Kapazität von der Länge und der Auflösung der Musik abhängig. Zusätzlich können aber externe Speicherkarten genutzt werden.

Ab dem 12. März ist der PonoPlayer zum Aktionspreis von 400 US-Dollar, bzw. ca. 290 Euro über Ponomusic.com zu haben.

Ponoplayer

Bild: Ponoplayer (Bildquelle: Netzwelt)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.