Nokia Android Smartphone Normandy soll doch vielleicht kommen

29. Januar 2014
Noch keine Bewertungen vorhanden
Nokia Android Smartphone Normandy soll doch vielleicht kommen

Aktuell vermehren sich die Gerüchte, dass Nokia wohl doch mit dem vermeintlichen Android Smartphone starten will. Allerdings scheint dies auch eher unwahrscheinlich, denn Nokia hat schließlich seit längerem eine Allianz mit Microsoft und die dürften darüber nicht sehr erfreut sein.

EvLeaks Bericht

Aktuell tummeln sich im Netz einige Informationen rund um das Normandy Projekt von Nokia. Zuletzt hieß es nahezu überall, dass Nokia das Projekt eingestampft hat und sich nicht mehr darum kümmern werde. Allerdings berichtet die Webseite EvLeaks nun darüber, dass das Nokia Normandy Smartphone doch noch auf den Markt kommen soll. Dabei soll es unter dem Codenamen Nokia X geführt werden und könnte auf dem Mobile World Congress offiziell vorgestellt werden. Dieser wird Ende Februar in Barcelona stattfinden und könnte so einige neue Erkenntnisse bringen. Nokia ist bei dieser Messe natürlich auch mit einer eigenen Pressekonferenz vertreten und könnte so die sprichwörtliche Katze aus dem Sack lassen. Allerdings wäre dies auch in dieser Hinsicht eine Überraschung, da sich der Konzern ja eigentlich aus dem Geschäft zurückziehen möchte. Die Gerätesparte und auch die Patente gehen für mehrere Milliarden US Dollar an den Konzern Microsoft, und die Übernahme soll bis Ende März erledigt sein. Nach den unbestätigten Berichten zufolge ist das Normandy Smartphone aber in dem Teil des Nokia Konzerns angesiedelt, der nicht an Microsoft gehen wird. Auch soll hier eine Datenbrille entstehen, die in etwa vergleichbar mit der von Google sein dürfte. Spätestens Ende Februar dürfte die Netzgemeinde somit mehr wissen, allerdings dürfte es insgesamt sehr spannend werden rund um die neuen Entwicklungen am Smartphone Markt.

Quelle: EVLeaks

Bildquelle: Nokia Normandy

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.