Neue Bewegung im Musikmarkt – Musikdienst Spotify startet in Deutschland

12. März 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Neue Bewegung im Musikmarkt – Musikdienst Spotify startet in Deutschland

Das digitale Musikgeschäft bekommt in diesem Jahr bereits einen weiteren Schwung nach vorne, denn der Dienst Spotify startet am 13.3. 2012 in Deutschland. Dabei bietet der schwedische Internetdienst Spotify mit einem Streaming Angebot von mehr als 16 Millionen Titeln zur freien Auswahl jede Menge an Möglichkeiten für legale Musik.

Deutschland wichtiger Markt für Spotify

Nach eigenen Angaben von Spotify ist Deutschland der drittgrößte Musik Markt und deshalb auch immens wichtig. Nach eigenen Angaben besitzt der Dienst mehr als 10 Millionen aktive Nutzer und darunter auch 3 Millionen, die ein Abo mit Bezahlfunktion nutzen. Dabei ist Spotify bereits in 3 Ländern verfügbar und offene Lizenzfragen hatten den Start in Deutschland bislang noch verzögert. Dabei gab es wohl sehr viele Hürden zu bewältigen, bevor der Dienst auch in Deutschland starten konnte. Für die Plattenfirmen selbst sei die Plattform Spotify bereits die zweitgrößte Einnahmequelle und deshalb auch immens wichtig. Die Plattform ist im Oktober 2008 gestartet und hat seitdem bereits 200 Millionen Euro an Lizenzgebühren an die Musikindustrie überwiesen. Das ist natürlich für die Plattenfirmen eine sehr tolle Sache, denn die benötigen schließlich auch aufgrund der schwächelnden physischen Verkäufe stabile und neue Einnahmen aus dem digitalen Musikgeschäft. Dabei können die Spotify Nutzer völlig frei wählen, was sie hören möchten ohne dass dabei eine Speicherung von Daten notwendig ist. Dies wird als Streaming bezeichnet und so wurde im vergangenen Jahr eine einheitliche Grundlage im Lizenzrecht für Streaming Plattformen geschaffen, die ein Gebührenmodell aufweist. Dabei gibt es in Deutschland durch Spotify 3 verschiedene Gebührenmodelle. Bei der kostenlosen Nutzung müssen Werbeeinblendungen in Kauf genommen werden und bei der Variante für 4,99 können die Werbeeinblendungen ausgeblendet werden. Die volle Nutzung von Spotify beispielsweise auch auf mobilen Geräten wie Smartphones mit einer höheren Bitrate von 320 anstatt der regulären 160 kbps kostet dann auch nur 9,99 Euro im Monat.

Spotify Mobile (Flickr.com/Dekuwa)

Bild: Spotify Mobile (Flickr.com/Dekuwa)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.