Mitarbeiterentlassungen, Userschwund – StudiVZ vor dem Aus?

09. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Mitarbeiterentlassungen, Userschwund – StudiVZ vor dem Aus?

Soziale Netzwerke sind in aller Munde und so beliebt wie nie zuvor. Unangefochtener Marktführer ist Facebook mit knapp 1 Milliarde (1.000.000.000) Mitgliedern weltweit. Auch Google schafft es mit seinem eigenen Netzwerk zu punkten, doch deutsche Netzwerke scheinen in der Versenkung zu verschwinden. Besonders hart trifft es dabei StudiVZ.

30 Prozent Mitarbeiter entlassen

Die Holtzbrinck-Gruppe, welche StudiVZ im Jahr 2007 kaufte, bestätigte, dass 25 von 70 Mitarbeitern ihre Kündigungen erhalten haben. Diese doch beachtliche Zahl, diese drastische Personalkostenreduzierung spricht eine klare Sprache. Zwar schweigt man sich in den hohen Etagen der VZ-Netzwerke aus und möchte keine weiteren Angaben zu einem Relaunch oder der aktuellen Situation machen, aber die Tendenz scheint eindeutig zu sein. Die Seite wann-stirbt-studivz.de weist seit einigen Monaten auf das regelrechte Aussterben des sozialen Netzwerkes hin. Mit dem aktuellen Countdown haben die Seitenbetreiber jedoch nicht recht, denn nach ihren Angaben müsste es StudiVZ seit März 2012 schon gar nicht mehr geben.

User wandern ab

Ob StudiVZ, MeinVZ oder SchülerVZ – der Mitgliederschwund ist nicht zu übersehen und die Pagebesuche gehen in eine Richtung, die an Untergang der VZ-Netzwerke wahrlich denken lassen. Bereits im September 2011 lagen die Visits auf den Seiten mit knapp 105 Millionen über 70 % unter den Visits in 2010. Bis März diesen Jahres halbierten sich die Visits nochmals auf ca. 53 Millionen, Tendenz weiter fallend.

Wer zu spät kommt...

StudiVZ hat ohne Zweifel den Anschluss verpasst, die Eigentümer konnten sich nicht mit dem großen Konkurrenten Facebook messen und nahmen Neuerungen zu spät auf. Auch die Übernahme durch Facebook wurde abgelehnt, was sich als großer Fehler herausstellte. Neben einem guten Gewinn beim Verkauf wäre die Holtzbrinck-Gruppe auch am großen amerikanischen Vorbild beteiligt gewesen. Es ist und bleibt ungewiss, was aus dem VZ-Netzwerk wird, ob und wann es wirklich endgültig ausstirbt.

StudiVZ

Bild: StudiVZ

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.