MBL Corona Line - neuartiges Design aus der Berliner Manufaktur

19. Januar 2011
Noch keine Bewertungen vorhanden
MBL Corona Line - neuartiges Design aus der Berliner Manufaktur
Ab Mitte dieses Jahres wird die Corona Line von MBL im Handel verfügbar sein. Bei den einzelnen Komponenten wurde besonderer Wert auf das neuartige Design gelegt. Der Name der MBL Corona Line stammt von einem auf der Oberseite der Geräte befindlichen beleuchteten 40 Millimeter-Knopf in Form des MBL-Logos, der zur Regelung der Displayhelligkeit dient. Gefertigt wird die Linie in einer Manufaktur in Berlin. Die MBL Corona Line besteht aus einem äußeren massiven Aluminiumgehäuse und einem inneren stahlverstärkten Gehäuse, das die einzelnen Bauteile beherbergt. Alle Transformatoren und Netzteile sind vollständig galvanisch getrennt und befinden sich in magnetisch abgeschirmten Abteilen. Zu den Bausteinen der Serie zählen ein CD-Player, ein Vorverstärker, ein Vollverstärker und eine Stereo-Endstufe, die ab Mitte 2011 verfügbar sein werden. Im vierten Quartal des Jahres folgen ein Tuner und eine Mono-Endstufe. Die unverbindliche Preisempfehlung der einzelnen Komponenten liegt zwischen 5.900 und 7.500 Euro. Die Geräte kommunizieren untereinander durch das MBL-SmartLink-Netzwerk. Dabei kontrollieren der Vor- und der Vollverstärker alle anliegenden Eingangssignale. Die gesamte Ausgangsgruppe ist in den Funktionsblock des Schaltverstärkers einbezogen. Dadurch können mit einem Tastendruck alle Komponenten in den Standby-Modus versetzt werden. Der CD-Player verfügt über ein Slot-Laufwerk und digitale Toslink- und RCA-Eingänge. Zusätzlich können CD Audio-Daten über einen USB-Anschluss eingespielt werden. Das Einspielen von Updates der Gerätesoftware erfolgt über einen SD-Kartenleser. Als mögliche Farbvariationen stehen bei der MBL Corona Line Weiß/Palinux (Palladiumlegierung), Schwarz/Palinux, Schwarz/Gold und Schwarz oder Weiß mit einem Mittelteil komplett in Palinux oder Gold zur Verfügung. Der Standby-Stromverbrauch liegt unter 1 VA. Derzeit wird noch ein iPod-/iPhone/iPad-Dock entwickelt, das die Steuerung der MBL Corona Line mit einem der Apple-Geräte ermöglichen soll.

MBL Corona Line

Bild: MBL Corona Line

Keine Bewertungen vorhanden