Kulturelle Smartphone-Steuer

15. Mai 2013
Noch keine Bewertungen vorhanden
Kulturelle Smartphone-Steuer

„Die spinnen die Franzosen“, vielleicht einer der ersten Gedankengänge, wenn man sich die neusten Pläne unserer Nachbarn anschaut. Dass der Staat gerne Steuern einnimmt, ist kein Geheimnis. Dass eine leere CD, eine Zigarette und eine Flasche Bier dem Finanzminister gutes Geld bringt, ist auch nichts Besonderes mehr. In Frankreich lehnt man sich jetzt sogar noch ein Stück weiter aus dem Fenster und mag eine besondere Steuer auf Smartphones erheben – und das nur, weil sich Kultur auf immer mehr Smartphones abspielt.

Auf 700 (!) Seiten begründet


Da sage noch einer, dass die Deutschen ein klein wenig wahnsinnig sind. Auf ganzen 700 (siebenhundert) Seiten wurde nun erläutert, warum Frankreich unbedingt eine zusätzliche Besteuerung von Smartphones braucht – natürlich alles nur wegen der Kultur. Immer mehr Menschen nutzen das Smartphone um sich kulturell unterhalten zu lassen oder Ähnliches und das tun sie, ohne dafür auch nur einen Cent zu bezahlen. Grund genug, hier mal kräftig an der Steuerschraube zu drehen, die schon im Juni 2013 kommen soll.

Aus alt mach neu


Kritiker entgegnen, dass es doch diese Art der Steuer schon gibt. Für leere CDs oder Speicherkarten wird schon ein bestimmter Betrag abgeführt – an wen im Endeffekt auch immer. Das ist soweit richtig. Wert jedoch Konzerte oder Filme direkt anschaut, ohne diese zu speichern (also kein bezahltes Speichermedium nutzt), der kann dies kostenlos tun und genau da soll eingegriffen werden – eben alles für die französische Kultur.

Hersteller von Smartphones reagierten indessen noch gelassen, es ist jedoch zu erwarten, dass das eine oder andere Gespräch noch zu führen ist – wenngleich wohl auch vergeblich. Eine neue Steuer auf Smartphones - die Franzosen machen uns da ja gewaltig was vor – bleibt zu hoffen, dass sich der deutsche Finanzminister nicht die eine oder andere Anregung holt, immerhin sollen ca. 86 Millionen Euro neue französische Euro fließen, wohin auch immer...

Smartphone

Bild: Smartphone

Keine Bewertungen vorhanden
0 Kommentare zu “Kulturelle Smartphone-Steuer

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.