iPhone 4S - Marktstart soll durch Samsung verhindert werden

06. Oktober 2011
Noch keine Bewertungen vorhanden
iPhone 4S - Marktstart soll durch Samsung verhindert werden

Das iPhone 4S wurde bekanntlich vorgestern von Apple vorgestellt. Der Großteil der wissbegierigen Menschen auf der Pressekonferenz hatte natürlich eine Vorstellung des neuen iPhone 5 erwartet, allerdings ist dies generell erst einmal kein Thema. Nun geht der Patentstreit zwischen Apple und Samsung in die nächste Runde, denn Samsung will verhindern, dass Apple ihr neuestes Smartphon iPhone 4S auf den Markt bringen kann.

Samsung will Start in Italien und Frankreich verhindern

Am Mittwoch wurde die offizielle Mitteilung von Samsung veröffentlich und hierbei will Samsung offenbar bei Gerichten in Paris und Mailand eine einsweilige Verfügung erwirken. Es heisst weiterhin von Samsung aus, dass mit dem neuen iPhone 4S Patente im Mobilfunkbereich verletzt worden sein sollen. Hier soll es im speziellen um den Mobilfunkstandard WCDMA gehen, der die Grundlage des Mobilfunkstandards 3G darstellt. 

Andere Länder ebenfalls geplant

Samsung gab ebenfalls bekannt, dass eine Ausweitung des Verkaufsverbots auf andere Länder ebenfalls in Erwägung gezogen würde. Damit scheint ein baldiges Ende der beiden ewigen Streithähne im Bereich der Smartphones noch lange nicht in Sicht. Dies dürfte jedoch vor allem für Fans des iPhones in den besagten Ländern für Furore sorgen, denn hier werden sich sicherlich sehr viele Menschen schon auf das neueste iPhone freuen.

iPhone 4S (www.apple.com)

Bild: iPhone 4S (www.apple.com)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.