Immer weniger Musik CD Käufe – Streaming immer beliebter

24. August 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Immer weniger Musik CD Käufe – Streaming immer beliebter

Die gute alte Musik CD scheint so langsam auszusterben, denn immer weniger kaufen sich hier wirklich eine komplette CD, wie die Marktforscher von Goldmedia nun herausgefunden haben. Die Musik CD ist dem Bericht nach schon heute für jeden zweiten Internetnutzer uninteressant. 

Streaming als moderne Musikalternative

Das Musikangebot im Web hat sich natürlich drastisch entwickelt und mittlerweile ist es quasi sehr einfach möglich verschiedene Musiktitel direkt und schnell über das Netz bestellen zu können. Besonders bei der Gruppe der bis 24jährigen ist das Interesse an den Musik CDs sehr gering. Bestimmte Funktionen und auch Medien werden mittlerweile schon komplett ins Web verlagert, weshalb man sich auch hier auf eine Umstellung einstellen sollte. Die Nutzer legen beispielsweise immer mehr Sachen im Netz an wie beispielsweise Fotoalben, Archive von Filmen und auch diverse Musiksammlungen, sodass heutzutage nahezu alles in der Cloud zu finden ist. Selbst MP3 oder gar CD Player werden heute dank der modernen Smartphones kaum mehr genutzt. Auch die Klangqualität hat sich klar verbessert, denn die früher sehr stark komprimierten MP3 Dateien sind mit den heutigen Formaten wie FLAC, AIFF und WMV nicht mehr zu vergleichen und oftmals sogar noch besser als der Klang von CD. Der Branchenverband Bitkom geht zudem davon aus, dass der Streamingmarkt den Musikmarkt in den kommenden Jahren so revolutionieren wird, wie einst die CD vor vielen Jahren. Auch bei den Rohlingen ist ein Absatzrückgang zu verspüren, denn im Jahr 2011 wurden noch 386 Millionen an CD, DVD und Bluray Rohlingen abgesetzt, während es im Jahr 2005 noch 882 Millionen waren.

Bitkom Logo (www.computerbild.de)

Bild: Bitkom Logo (www.computerbild.de)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.