HTC Sensation: Neuer Android-Bolide mit Doppelkern-CPU

13. April 2011
Noch keine Bewertungen vorhanden
HTC Sensation: Neuer Android-Bolide mit Doppelkern-CPU

Von HTC kommt mit dem Sensation ein neues Android-Smartphone, das die Spitzenklasse des Herstellers anführen soll. Mit Maßen von 65 x 126 x 11 mm bringt das Smartphone 148 Gramm auf die Waage. Der integrierte Akku soll es auf 400 bzw. 350 Stunden Bereitschafts- oder 8,3 bzw. 6,7 Stunden Gesprächszeit bringen (UMTS- bzw. GSM-Netz). Gesteuert wird das Gerät via Touchscrren und Datenübertragungen sind kabelgebunden via Micro-USB oder drahtlos über Bluetooth 3.0 möglich.

Gefunkt wird optional über GPRS, EDGE, UMTS oder WLAN, wobei auch der schnelle n-Standard unterstützt wird. Der interne Speicher von 1.000 MByte kann mittels microSDHC-Speicherkarte um bis zu 32 GB erweitert werden und ein Mediaplayer gibt Dateien in gängigen Formaten (AAC, M4A, MIDI, MP3, OGG, WAV, WMA, 3GP, AVI, MPEG-4) wieder. Inklusive sind weiter zwei Kameras: Eine frontseitig angebrachte, die in VGA-Qualität auflöst und für Videogespräche geeignet ist sowie eine rückseitige, die eine Auflösung von 3.264 x 2.448 Bildpunkten erreicht.

So weit, so gut, allerdings bleibt die Frage, warum HTC seinen neuesten Streich "Sensation" nennt und als neues Flaggschiff vorgestellt hat. Peter Chou, CEO bei HTC, beantwortet die Frage in einer Pressemitteilung, in der das Smartphone vorgestellt wird: "Smartphones haben sich zu Entertainment-Center im Hosentaschenformat entwickelt, sodass die Leute ihre Lieblingsinhalte überall hin mitnehmen können." Und so spendiert HTC dem Sensation mit HTC Watch einen Videoservice: Auf dem 4,3"-Display können Benutzer Filme in ihrer "vollen Pracht sehen, ohne diese zuschneiden" zu müssen, so HTC. Premium-Filme und TV-Shows sollen geboten werden und die Download-Technologie ermöglicht es, Filme ohne lange Wartezeiten zu gucken. Videos können ausgeliehen oder gekauft werden; werden sie gekauft, können sie auf bis zu fünf unterschiedlichen HTC-Geräten angeschaut werden.

Um die dafür nötige Performance zu erreichen, setzt HTC auf einen Doppelkern-Prozessor: Die Qualcomm Snapdragon CPU tickt mit 1,2 GHz. Zwar ist als OS Android vorinstalliert, dennoch soll auf die HTC-übliche und -eigene Oberfläche Sense nicht verzichtet werden, wobei selbige überarbeitet wurde. So sei beispielsweise ein individuell einstellbarer Screen hinzugekommen, der ein Echtzeit-Fenster mit allen für den Anwender wichtigen Infos integriert, darunter: Social Updates, Fotos, das Wetter oder Finanznews. Von diesem Screen aus ließe sich leicht auf die ebenfalls individuell einstellbaren wichtigsten Funktionen zugreifen. Um die Entscheidung für oder gegen das im voraussichtlich Mai bei Vodafone erscheinende HTC Sensation zu erleichtern, noch einige Details:

  • Display-Auflösung: 960 x 540 Pixel (qHD)
  • 8 MP-Kamera mit Bildstabilisator und Dual-LED-Blitz
  • Videoaufzeichnungen mit 1080p/30 fps und Stereo-Sound
  • HDMI für die verlustfreie Übertragung von hochauflösenden Bild-/Ton-Signalen
  • DLNA zur Einbindung ins heimische Netzwerk
  • Android-Version 2.3.3; Sense-Version 3.0
  • Druckfunktion kabellos via WLAN

HTC Sensation

Bild: HTC Sensation

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.