Google lässt Apple zappeln

27. September 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Google lässt Apple zappeln

Apple hat ja immer den Drang, immer besser sein zu wollen als alle anderen. Diesmal ging es aber nach hinten los, denn das hauseigene Kartenprogramm von Apple ist die reinste Lachnummer. Nun soll Google die große Rettung sein. Doch Google lässt Apple derzeit ein wenig zappeln.

Google lässt sich Zeit


Auf dem Betriebssystem IOS 5 war Google Maps noch vorinstalliert. Bei IOS 6 ist dies nicht mehr der Fall. Apple hat Google somit vom iPhone und iPad verbannt. Dies war eine schlechte Idee, denn das Apple Kartensystem funktioniert nicht, wie es soll. Kurz gesagt, Apple ist auf den Suchmaschinenbetreiber angewiesen. Dieser lässt sich jedoch ordentlich Zeit damit, ein Kartensystem für das IOS 6 zu entwickeln. Noch wurde gar nichts unternommen, um Apple zu retten. Das Problem liegt aber in diesem Fall nicht nur bei Google, sondern auch bei Apple selbst. Auf die Applegeräte können neue Sachen nur mit Hilfe von iTunes aufgespielt werden. Sprich Apple muss zunächst erstmal die Karten App genehmigen, damit sie dann im iTunes Shop verfügbar ist. Es kann also alles noch eine Weile dauern, bis ein vernünftiges Kartensystem für das Betriebssystem IOS 6 bereitsteht. Google Maps kann aber dennoch bereits jetzt genutzt werden, denn über dem Browser ist es natürlich verfügbar. Jedoch ist das eine sehr umständliche und langsame Möglichkeit das Google Kartensystem zu nutzen.

Apple macht sich zur Lachnummer


Mit dem hauseigenen Kartensystem hat Apple sich ordentlich zur Lachnummer gemacht. Die neuen Geräte selbst rücken immer mehr in den Hintergrund. Im Vordergrund steht beinahe nur noch das verhunzte Kartensystem. Nicht mehr nur Privatnutzer machen sich öffentlich über das Kartensystem lustig, sondern auch andere Handyhersteller. Motorola zum Beispiel kann sich mit Schadenfreude nicht zurückhalten. Kein Wunder, das andere Gerätehersteller sich freuen, denn es ist wenigstens ein kleiner Dämpfer, den Apple nun mal kassiert hat, wo doch sonst alle anderen Hersteller immer im Hintergrund stehen, wenn neue Apple Geräte auf den Markt kommen.

Google

Bild: Google

Keine Bewertungen vorhanden
0 Kommentare zu “Google lässt Apple zappeln

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.