Google beginnt die Testphase des neuen Dienstes Google+

29. Juni 2011
Noch keine Bewertungen vorhanden
Google beginnt die Testphase des neuen Dienstes Google+

Google hat die Testphase seines neuesten Dienstes Google+ jetzt gestartet, und bläst damit zum Angriff auf den großen Konkurrenten Facebook, der in diesem Bereich sehr viel Vorsprung gesammelt hat. Alleine Facebook besitzt mittlerweile über 750 Millionen Nutzer, was natürlich ein riesen großer Markt ist. Schon allein aufgrund dieser Tatsache ist es natürlich besonders von Interesse, in diesen Markt einzusteigen.

Google möchte seinen Nutzern mit Google+ eine Plattform bieten, in der diese sich miteinander unterhalten und vernetzen können, sowie multimediale Inhalte untereinander austauschen können. Google will es dabei natürlich auch besonders besser machen als die bisherigen, bekannten Dienste. Besonders der Aspekt der Privatsphäre soll bei Google+ groß geschrieben werden, denn viele User möchten bestimmte Informationen nicht mit allen Nutzern teilen.

Eine der Kernkomponenten bildet dabei die Funktion Google Circles. Damit sind verschiedene Benutzergruppen gemeint, in die man seine Kontakte hineinschieben kann. Bei vielen anderen sozialen Netzwerken werden nahezu alle Personen direkt als "Freunde" hinzugefügt, und haben so direkten Zugriff auf nahezu alle Informationen.

Weitere Funktionen von Google+ sind beispielsweise Sparks, Hangouts und Huddle, wie man auch unter der offiziellen Google+ Seite nachlesen kann. Google+ soll ab sofort auch für mobile Nutzer im Android Market verfügbar sein. Es wird mit Sicherheit mit Spannung zu verfolgen sein, wie sich dieser Dienst am Markt etablieren wird. Besonders durch die große Macht von Facebook ist es nahezu unmöglich, hier noch sehr viel abzugreifen, sollte nichts bahnbrechend neues kommen. Allerdings ist das Internet sehr schnelllebig, so dass sich auch sehr schnell neue Trends entwickeln können.

www.pinoytutorial.com

Bild: www.pinoytutorial.com

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.