„Gefällt mir“ - Facebook verklagt

12. Februar 2013
Noch keine Bewertungen vorhanden
„Gefällt mir“ - Facebook verklagt

Kaum jemand kennt nicht die kleine blaue geballte Hand mit dem Daumen nach oben – 'Gefällt mir' – das Symbol hat sich selbst außerhalb von Facebook enorm verbreitet. Was als Synonym für Facebook gilt, wird nun von einigen komplett infrage gestellt. Facebook soll Schutzrechte verletzt haben und das nicht nur beim „Gefällt mir“ Button. Auch die Timeline soll es so schon gegeben haben und zwar lange bevor an Facebook zu denken war und das sogar geschützt. Kurzerhand wurde Facebook verklagt.

Hintergrund


Der Programmierer Johannes Jozef Everardus van der Meer reichte im Jahr 1998 zwei Patente ein. Zum einen ein Patent, das eine Art Web-Tagebuch beschreibt, wo sich verschiedenste Inhalte zeitlich eintragen lassen und Freunde dies teilen können. Ein weiteres Patent beschreibt die Möglichkeit, Inhalte von anderen in dieses Web-Tagebuch einbinden zu lassen. Diese Patente wurde im Jahr 2002 und 2001 erteilt. Van der Meer verstarb 2004, soll aber bis zu seinem Tod an einem Projekt namens „Surfbook“ gearbeitet haben. Die Patentfirma Rembrandt beansprucht nun, von den Hinterbliebenen die Rechte zu vertreten. Es sind zwar keine konkreten Zahlen bekannt, jedoch werden angemessene Lizenzzahlungen gefordert.

Nicht nur Facebook betroffen


Viele andere soziale Netzwerke nutzen eine ganz ähnliche Technik bzw. Darstellung, dennoch ist zunächst nur Facebook verklagt worden. Dass zurzeit nicht andere soziale Netzwerke verklagt werden, ist jedoch bedeutungslos – eine Garantie, dass dies nicht nicht folgen könne bedeutet die Klage nur gegen Facebook natürlich nicht.

Die genannten Patente sollen eine wichtige Grundlage für die Entwicklung künftiger sozialer Netzwerke gewesen sein Einem Anwalt zufolge ist man sich sicher, dass dieser Überlegung und Schlussfolgerung auch eine Jury und Richter folgen werden.

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.