Filmrezension - The Fast and the Furious 5 Five

04. Dezember 2011
Noch keine Bewertungen vorhanden
Filmrezension - The Fast and the Furious 5 Five

Der 5. Teil der US-Amerikanischen Filmproduktion wurde im Mai 2011 erstmals in den deutschen Kinos gezeigt und lockte viele Besucher an. Darunter sicherlich die meisten, die die Fast and the Furious Reihe bereits seit ca. 10 Jahren verfolgen. Das Prinzip ist einfach, aber gut: eine einfache Handlung, schnelle Autos, jede Menge Spannung und Action und natürlich dürfen auch schöne Frauen nicht fehlen. Die gleichnamige Blu-ray erschien am 1. September selben Jahres, also nur ca. 4 Monate nach dem deutschen Kinostart. 

Alte Bekannte wieder mit dabei

Dominic Toretto, gespielt von dem Hauptdarsteller Vin Diesel, begibt sich einmal wieder in spektakuläre Actionszenen und rasante Rennen an der Seite von Brian O’Connor, gespielt vom zweiten Hauptdarsteller Paul Walker. Das Duo, das bereits seit dem ersten Teil zeitweilig Seite an Seite kämpft, hin und wieder aber auch gegeneinander, muss auch diesmal zusammenarbeiten. Interessant ist dieser Umstand vor allem deshalb, da O’Connor ein ehemaliger Polizist ist und Toretto ein ehemaliger Häftling. Die Verhältnisse haben sich verkompliziert, denn O’Connor ist nun mit Mia, Torettos Schwester, zusammen. Das Paar hat Toretto bei einem Gefangenentransport befreit und alle drei sind nun auf der Flucht vor den Behörden. Ihr Fluchtweg führt sie nach Brasilien in die Metropole Rio de Janeiro. Die Location ist durchaus interessant gewählt, umgibt sie doch etwas exotisches, anrüchiges. Die einzige Möglichkeit, die den Dreien bleibt, ist es, einen letzten großen Coup durchzuziehen, bei dem sie sehr viel Geld erbeuten können. Dazu müssen sie sich mit dem größten und gefährlichsten Gangster-Bos von ganz Rio de Janeiro anlegen und das wiederum erfordert natürlich gründlichste Vorbereitungen, ein starkes Team und, wie sollte es anders sein, schnelle, auf Höchstleistung getunte Autos. Für das Team werden Charaktere angeheuert, die auch schon teilweise in den vorangegangenen Fast and the Furious Teilen vorgekommen sind und gemeinsam bilden sie ein exzentrisches, an Unterschieden kaum zu übertreffendes Team. Dieses außergewöhnliche Team wird auch benötigt, denn auch die Polizei von Rio de Janeiro ist an den Machenschaften des Gangster-Bosses Reyes teilweise involviert. 

Action an der Tagesordnung

Der 5. Teil der The Fast and the Furious Reihe überzeugt vor allem auf Grund der im Vordergrund stehenden Handlung. Wer die 5 Teile allesamt verfolgt hat, wird die konsequente Steigerung der Handlung bemerkt haben. Da wo es vorher tatsächlich hauptsächlich um packende Actionszenen ging, die, wie man meinte, zum Teil noch künstlich in die Länge gezogen wurden, steht heute eine packende Actionstory durchaus im Vordergrund. Was nicht bedeutet, dass die Actionszenen, die Stunts und die Rennen weniger spannend geworden wären. Ganz im Gegenteil. Der neue 5. Teil ist tatsächlich gut gelungen, spannend und doch mit einer guten Story kombiniert. Selbstverständlich wird der Film überwiegend das Publikum ansprechen, das auf spannende Actionszenen, kombiniert mit schnellen, getunten Autos, steht, aber auch dieses Publikum wäre die Fast and the Furious Reihe sicherlich schneller leid geworden, hätte man nicht den Fokus vermehrt auf eine gute Story gelegt. The Fast and the Furious ist tatsächlich eine Blu-ray, die wirklich ihr Geld wert ist, denn die spannenden Elemente, die packenden Stunts und die schnellen Abläufe verlangen förmlich nach einer hochauflösenden Filmqualität und machen somit das Sehen zu einem echten Erlebnis.

Fast and Furious 5 (Flickr.com/villedemarseille)

Bild: Fast and Furious 5 (Flickr.com/villedemarseille)

Fast and Furious 5 (Flickr.com/whitelucy67)

Bild: Fast and Furious 5 (Flickr.com/whitelucy67)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.