Facebook: Schleswig Holsteiner wollen Pseudonyme

17. Dezember 2012
Average: 5 (1 vote)
Facebook: Schleswig Holsteiner wollen Pseudonyme

Facebook und Datenschutz passen nicht zusammen, zumindest sieht das die Mehrheit so. Allein schon das Klarnamen verlangt werden, passt zum Beispiel dem schleswig-holsteinischen Datenschützer Thilo Weichert nicht. Er kämpft für Pseudonyme.

Facebook mit Pseudonym benutzen


Facebook hat stets auf Klarnamen bestanden. Dies bedeutet, dass die Registration nur mit dem echten eigenen Namen möglich ist. Pseudonyme oder Spitznamen sind nicht gestattet. Facebook ist schließlich ein soziales Netzwerk, auf dem es möglich sein soll Freunde und Schulkameraden wiederzufinden. Auch fremde Menschen dürfen kennengelernt werden, doch auch diese sollten sich mit richtigem Namen vorstellen. Es macht durchaus Sinn auf Klarnamen zu bestehen, denn so weiß jeder, wer hinter welchem Account steckt. Dennoch haben sich in der Vergangenheit immer mehr Nutzer mit Pseudonymen angemeldet. Facebook forderte sporadisch dazu auf diese Accounts zu melden und hat aufgedeckte Pseudonyme gelöscht. Der schleswig-holsteinische Datenschützer Thilo Weichert kämpft nun dagegen an und setzt Facebook ein Ultimatum. Er möchte das Schleswig-Holsteiner sich mit Pseudonymen anmelden dürfen und das gelöschte Accounts wieder freigegeben werden. Zwei Wochen hat Facebook dafür Zeit, ansonsten droht ein Strafgeld in Höhe von 20.000 Euro. Ob dies alles so durchgeht, ist derzeit aber noch unklar, denn an sich besteht keine Rechtsverletzung.

Klarnamen machen Sinn


Facebook soll ein seriöses Unternehmen sein und bleiben. Daher ist es wichtig, das die Klarnamenpflicht bestehen bleibt. Ausnahmen könnten eventuell für Künstler gemacht werden. Dazu könnte zum Beispiel die Option zur Erstellung eines Künstleraccounts infrage kommen. Wer sich mit Pseudonym registriert wird schnell dazu verleitet, den Account zu missbrauchen und ihn für Mobbing und Hetzereien zu nutzen. Mit der Klarnamenspflicht möchte Facebook solche Situationen unterbinden und unter Kontrolle halten. Wer soziale Netzwerke mit Pseudonymnamen verwenden möchte, hat die Option sich an Netzwerke wie Jappy oder MySpace zu halten. Beides sind ebenfalls recht große Netzwerke zum Leute kennenlernen und weitaus anonymer als Facebook.

Facebook

Bild: Facebook

5 1
Durchschnitt: 5 (1 vote)

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.