Facebook: Ortungsdienst in Planung

05. Februar 2013
Noch keine Bewertungen vorhanden
Facebook: Ortungsdienst in Planung

Heutzutage ist es kaum noch denkbar, das Freunde nicht wissen, wo sich deren Freunde gerade aufhalten. Google und auch Apple haben bereits einen Ortungsdienst geschaffen, mit denen Freunde aufgestöbert werden können. Gerüchten zufolge möchte nun auch Facebook nachziehen und einen Ortungsdienst programmieren.

Aufenthaltsorte den Freunden mitteilen


Oftmals befindet sich der Facebooknutzer an einem besonderen Ort, und das sollen auch ruhig alle wissen. Bislang ging das Mitteilen des jeweiligen Ortes immer nur manuell. Facebook bietet die Funktion "Orte" an. Mit dieser Funktion können Hotels, Gaststätten, öffentliche Einrichtungen und vieles mehr auf Facebook bekannt gegeben werden. Ist der Nutzer zum Beispiel gerade in einem Kino, kann er die genaue Anschrift, teilweise sogar mit Miniaturbild des Kinos auf Facebook posten. In der Regel nimmt Facebook dabei Google Maps zu Hilfe. Auch wer mit dem Handy eine Statusmitteilung postet, eine Nachricht versendet oder den Status eines Freundes kommentiert, kann dabei mitteilen, wo er sich gerade aufhält. Es muss lediglich das GPS des Handys eingeschaltet und die Genehmigung für Facebook erteilt worden sein. Das Ziel von Facebook ist aber ein ganz anderes, denn in Zukunft sollen die Orte nicht mehr manuell angegeben werden müssen.

Automatisches anzeigen des Aufenthaltsort


Ziel von Facebook ist es, eine Funktion zu schaffen, welche automatisch die Aufenthaltsorte des Nutzers anzeigt. Mit einem Applegerät und auch über Google ist dies schon lange möglich. Sogar wohin sich der Nutzer bewegt, kann damit gesehen werden. Es wird also höchste Zeit das Facebook nachzieht, denn im Prinzip postet eh schon der Großtteil der Nutzer regelmäßig den Ort, an man sich gerade aufhält. Es könnte also Zeit sparen, wenn das ganz automatisch funktionieren würde. Ob solch ein Ortungssystem aber wirklich auf Facebook integriert werden soll, ist bislang noch nicht offiziell bestätigt. Jedoch gab es in der Vergangenheit schon mal einen kleinen Probelauf mit einem ähnlichen Programm.

Facebook

Bild: Facebook

Keine Bewertungen vorhanden
0 Kommentare zu “Facebook: Ortungsdienst in Planung

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.