CES 2011: Highlights im HiFi-Bereich

10. Januar 2011
Noch keine Bewertungen vorhanden
CES 2011: Highlights im HiFi-Bereich

Vom 06. bis 09. Januar fand in Las Vegas die diesjährige "Consumer Electronics Show" (CES) statt. Sie gilt als Leitmesse für die Bereiche Fernseher, HiFi, Computer, Handys und Kameras. 

In diesem Jahr stand die CES eindeutig im Zeichen des dreidimensionalen Fernsehens. Ein besonderes Highlight war dabei der von Toshiba präsentierte erste 3D-Fernseher, der ohne Brille benutzbar ist. Der Prototyp wurde als 65-Zoll und 56-Zoll-Panel gezeigt. Die Displays spielen die hochaufgelösten 3D-Bilder mit einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixel ab und besitzen eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Die "Integral Imaging"-Technik, die für die 3D-Darstellung von Toshiba entwickelt wurde, stellt die Bilder aus verschiedenen Perspektiven dar, sodass das menschliche Gehirn daraus einen 3D-Eindruck konstruieren kann.

Weitere Highlights kamen von einer der angesehensten Marken unter den Lautsprecher-Herstellern. Sonus Faber präsentierte eine neue Version der Amati Futura mit einer graphit- oder violinroten Farbgebung und einer Hochglanzlackierung. Der Paarpreis liegt bei 25.000 Euro. Außerdem wurde das neue Flaggschiff in Form der "The Sonus Faber" präsentiert. Die auf 30 Paare limitierte Auflage mit einem Paarpreis von 160.000 Euro wird aus einem Aluminiumblock gefräst und ist mit besten Komponenten bestückt.

Aber auch deutsche Hersteller waren auf der diesjährigen CES vertreten. So zeigte die Herforder Marke T+A mehrere Produktneuheiten. Die ausgestellte Mono-Endstufe M10 wurde bereits in Deutschland eingeführt. Aber es gab auch bisher noch unbekannte Produkte zu bestaunen. Einen bleibenden Eindruck vermittelten die High-End-Lautsprecher "Solitaire", die ab März in Deutschland erhältlich sein werden. Diese verfügen über eine Elektrostaten-Einheit zur Reproduktion hoher Klanganteile. Für satten Sound sorgen außerdem die vier in den Seitenwänden integrierten Basschassis und sechs dynamische Treiber für die Mitteltonwiedergabe. 

Für Interesse sorgten außerdem die bereits prämierten Kopfhörer der "Concert for One"-Serie P5 von Bowers und Wilkins (B&W). Als besonderes Highlight präsentierte der Hersteller seine "Nautilus-Schnecke" in einer weißen Hochglanz-Ausführung.

Zeppelin Air, Bowers&Wilkins

Bild: Zeppelin Air, Bowers&Wilkins

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.