Brillante Bildqualität mit Hisense ULED

10. Juli 2014
Noch keine Bewertungen vorhanden
Brillante Bildqualität mit Hisense ULED

OLED-Displays, mit einer perfekten Bildqualität kennt der Nutzer bereits von den Smartphones, vielleicht aber noch nicht so von Flachbildfernsehern. Dieses will Hisense jetzt ändern und bringt die LCD-Technik bei Fernsehgeräten heraus, die sich ULED nennt. Verwirrend ist schon die Bezeichnung LED-Fernseher, denn damit wird nicht verraten, dass es sich dabei eigentlich um LCD-Fernseher handelt. Das Bild wird nämlich von weißen LEDs produziert. Die ULED Technik ist eigentlich das selbe. Allerdings verfügt sie über die Zusatzbezeichnung „Ultra“, was für eine bedeutend höhere Bildauflösung steht. Diese Technik wird von anderen Herstellern als UHD bezeichnet.

Besonderheiten von ULED-Fernsehern


Hisense will mit der Bezeichnung ULED darauf hinweisen, dass besonders starke Kontraste bei der Darstellung geboten werden. Diese werden durch das Backlight erzeugt, welches in 144 Zonen unterteilt ist. Sie strahlen unterschiedlich hell. Gut zu erkennen ist dieses an dunklen Bereichen eines Bildes, die nicht so hell durchleuchtet werden. Dahinter steckt die „Local Dimming“ Technologie. Dem Betachter wird mit der ULED Technik ein Bildkontrast von 5000: 1 geboten.

Hisense und Loewe = Technik und Know how


Hisense arbeitet mit dem deutschen Hersteller Loewe zusammen und profitiert von Loewes Know How im Bezug auf die Ausstattung und Bedienbarkeit der neuen Fernsehgeräte. Die Menüs werden nicht die Gleichen sein. Bei der Kooperation geht es vielmehr um die Vernetzung mit mobilen Geräten wie beispielsweise Tablets und Co. Für den Hersteller Loewe ergeben sich deutlich bessere Konditionen beim Einkauf sowie direkten Zugriff auf die neusten Technologien. Die neueste Entwicklung aus dem Hause Hisense ist der 65XT900, über den es aber noch keine konkreten Informationen gibt. Bekannt ist lediglich, dass die Bilddiagonale 165 cm beträgt. Ab Anfang 2015 ist der Fernseher für einen Preis von ungefähr 3.000,00 Euro erhältlich. Die kleinere Variante 55XT900 bietet eine Bilddiagonale von 140 Zentimetern. Wann und zu welchem Preis er für den deutschen Markt zur Verfügung steht, ist aber noch nicht bekannt.

Aktuelle Geräte aus dem Hause Hisense findet ihr hier:

Hisense 65XT900

Bild: Hisense 65XT900 (Bildquelle: Computerbild.de)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.