BKA-Trojaner: Cyber Erpresser in Spanien verhaftet

15. Februar 2013
Noch keine Bewertungen vorhanden
BKA-Trojaner: Cyber Erpresser in Spanien verhaftet

Zwei Jahre lang mussten Computernutzer eine besondere Vorsicht einhalten, um sich nicht eine Schadsoftware auf den PC zu laden. Eine Gruppe Cyber Erpresser hat in zahlreichen Ländern ihr Unwesen getrieben und via E-Mail einen Computervirus verschickt und Rechner komplett lahm gelegt. Nun wurden scheinbar auch die letzten Hintermänner der Cyber Erpresser gefasst.

Durch Trojaner die Kontrolle über den PC verloren


Ganz egal ob der Computer nur zu privaten oder auch zu beruflichen Zwecken genutzt wird, es ist immer der reinste Albtraum, wenn das Gerät plötzlich nicht mehr funktioniert. In den letzten zwei Jahren erging es zahlreichen Computernutzern so, die ungeachtet E-Mail-Anhänge geöffnet haben. Denn eine Gruppe osteuropäischer Cyber Erpresser haben einen Trojaner entwickelt und diesen an nichts ahnende PC Besitzer verschickt. Wurde der E-Mail-Anhang geöffnet, spielte sich der Trojaner automatisch auf die Festplatte und schon war es vorbei mit der Kontrolle über den Computer. Doch nicht nur das, der Besitzer des Computers wurde mit dem Trojaner regelrecht bedroht. Denn der Virus gaukelte vor, dass verbotene Inhalte auf den Festplatten zu finden sein. Unter anderen sollten Dateien mit pornografischen Inhalten zu finden sein. Die Hintermänner gaben sich als das BKA aus und erpressten somit viel Geld der ahnungslosen PC-Nutzer. Wer sich mit solchen Dingen nicht auskennt, glaubt tatsächlich unbeabsichtigt eine Straftat begangen zu haben und zahlt dann natürlich auch brav das Bußgeld. Doch dies hat nun ein Ende, da die letzten Cyber-Verbrecher dieser Gruppe nun in Spanien verhaftet wurden.

Hilfe bei der Trojanerentfernung


Auch wenn die Cyber-Erpresser nun gefasst wurden, kann es immer noch vorkommen, das der eine oder andere User den Trojaner auf seinem Computer hat. Dieser sollte natürlich umgehend gelöscht werden. Es muss selbstverständlich kein Bußgeld oder sonst irgendeine Strafe gezahlt werden! Der Trojaner muss lediglich entfernt werden und schon ist wieder alles gut. Wie die Schadsoftware zuverlässig gelöscht werden kann, verrät das Anti-Bot-Beratungszentrum.

BKA-Trojaner

Bild: BKA-Trojaner

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.