Bald kein Windows Live Messenger mehr?

07. November 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Bald kein Windows Live Messenger mehr?

Der berühmte und bekannte Windows Live Messenger steht laut Microsoft wohl vor dem Aus, wie das Onlinemagazin „The Verge“ nun in einem Bericht mitteilt. Der Grund hierfür ist vor allem der, dass Microsoft mit dem Dienst Skype mittlerweile über eine populäre Alternative verfügt und hier soll der Messenger dann mit integriert werden. 

Einstellung für die kommenden Monate geplant

Nach dem Bericht zufolge will Microsoft in den kommenden Monaten den Dienst vom Windows Live Messenger einstellen und die Funktionen dann in Skype integrieren. Nach Angaben der Quelle auf The Verge könnte Microsoft schon in der kommenden Woche das offizielle Aus für den Windows Live Messenger verkünden. Ein erster Schritt war für Microsoft sicherlich schon die neue Skype Version für Mac und PC, denn hier können sich Nutzer beispielsweise schon direkt mit ihren Facebook oder Microsoft Daten einloggen und müssen kein Extrakonto mehr dort erstellen. Der so genannte Windows Live Messenger ist in der heutigen Form seit 2006 verfügbar und löste damals den MSN Messenger ab, der schon etwas in die Jahre gekommen war. Im Jahr 2011 übernahm Microsoft den VoIP Anbieter Skype für 8,5 Milliarden US Dollar. Gerade deshalb scheint eine Zusammenlegung auch aus unternehmerischer Sicht sinnvoll, denn so können sich die Kompetenzen bei Microsoft nun auf einen Messenger konzentrieren.

Skype Logo (www.handyverzeichnis.info)

Bild: Skype Logo (www.handyverzeichnis.info)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.