Aus GEZ wird "Beitragsservice"

03. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Aus GEZ wird "Beitragsservice"

Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) genießt in Deutschland nicht gerade den besten Ruf. Die Zwangsabgabe auf Rundfunkgeräte und TV-Geräte ist und bleibt umstritten und doch ändert sich zum 01.01.2013 so einiges. Wer bisher nicht gezahlt hat – aus welchen Gründen auch immer – muss künftig zahlen und das nicht mehr an die GEZ, sondern an den „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“. Das Wort Service dürfte jedoch nicht wirklich auf viel Verständnis stoßen.

Zahlen um jeden Preis

Mit dem neu bekanntgegebenen Namen wird jeder zur Kasse gebeten. Die Abgabe erfolgt nicht mehr je nach Art der Empfangsmöglichkeit bzw. Gerät und wird nicht mehr zwischen Radio und TV oder beidem getrennt, sondern erfolgt pauschal pro Haushalt. Für die Befürworter klingt dies logisch, doch die Gegner sehen dies weiterhin alles andere als gerecht. Auch wer in Zukunft wirklich weder Fernseher, Radio, PC oder Smartphone besitzt (und das gibt es wirklich noch), der muss die Abgabe entrichten. Kritiker empfinden dies selbstredend alles andere als fair und ob es wirklich fair ist muss angezweifelt werden dürfen. Denn wer kein Bus benutzt, der muss sich ach keinen Fahrschein kaufen – nicht gerade unlogische Argumente von den Kritikern. Jedoch ändern lässt sich nichts mehr und jeder Haushalt ist zu dieser Abgabe verpflichtet.

Abmelden nahezu unmöglich

War es bei der GEZ schon schwer sich abzumelden, so ist es unter neuem Namen noch schwerer. Wer aus einer Wohnung ausziehen möchte, einen Haushalt quasi aufgeben möchte, der muss das gut begründen. Auch Vermieter und Wohnungsgesellschaften sollen in die Pflicht genommen werden die Daten der Mieter offen zu legen, damit die neue, alte GEZ wichtige Daten erhält. Der „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“ dürfte mit diesem neuen Namen spätestens wieder ab dem 01. Januar 2013 für Aufsehen sorgen – doch mehr wohl nicht, denn zur Zahlung ist jeder Haushalt gesetzlich verpflichtet.

GEZ Logo

Bild: GEZ Logo

Keine Bewertungen vorhanden
0 Kommentare zu “Aus GEZ wird "Beitragsservice"

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.