Apple verschiebt Verkaufsstart der AirPods

08. November 2016
Noch keine Bewertungen vorhanden
Apple verschiebt Verkaufsstart der AirPods

Die kabellosen Kopfhörer AirPods kommen später als geplant in den Handel. Ursprünglich war der Verkaufsstart für den Oktober geplant, aller Voraussicht nach werden die AirPods nun aber erst im Januar in Apple-Stores erhältlich sein. Apple-Jünger müssen sich also weiterhin in Geduld üben.

AirPods noch nicht ausgereift?

Genaue Gründe für die Verlegung des Verkaufsbeginns nannte Apple nicht. In einer Presseverlautbarung des Unternehmens heißt es lediglich, man brauche noch etwas Zeit, bevor die AirPods für die Kunden bereit seien. Für Nutzer des iPhone 7 bedeutet dies, dass sie beim Hören von Musik mit ihrem Smartphone vorerst weiterhin auf die kabelgebundenen EarPods mit Lightning-Anschluss, einen Lightning-Klinke-Adapter oder Bluetooth-Kopfhörer anderer Hersteller zurückgreifen müssen.

AirPods Inbegriff neuen Komforts

Sobald die AirPods für User bereitstehen, sollen sie alle Unannehmlichkeiten konventioneller Kopfhörer beseitigen. Laut Apple sind sie mit einem Fingertipp startbereit für die Verwendung mit dem iPhone oder der Apple Watch. Sensoren an den Kopfhörern sind in der Lage zu erkennen, ob man Musik hört und starten oder pausieren automatisch die Wiedergabe. Mit einem doppelten Fingertipp bieten AirPods zudem Zugriff auf Siri. Ermöglicht wird dies alles durch den neuen Apple W1-Chip. Neben dem automatischen Setup und einen hochwertigen Klang, garantiert dieser auch eine langanhaltende Akkulaufzeit. Man darf also gespannt sein. 

Apple AirPods

Bild: Apple AirPods (Bildquelle: Apple)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.