Apple Siegeszug - über 500 Millionen iPhones verkauft

26. März 2014
Noch keine Bewertungen vorhanden
Apple Siegeszug - über 500 Millionen iPhones verkauft

Das Apple im Jahr 2007 eine Revolution unter den Handys hervorbringen würde, hätte sicherlich niemand so richtig geglaubt. Smartphones gehören jedoch heutzutage schon zum Alltag dazu, und auch die Internetnutzung hat sich dadurch rapide verändert. Das iPhone verkauft sich nach wie vor in den neuen Auflagen sehr gut, wobei jetzt die 500 Millionen Marke verkaufter iPhones überschritten wurde. 

Apple der Gigant

Das erste iPhone kam im Sommer 2007 auf den Markt. Dieser Zeitpunkt kann als das ende des klassischen Handys angesehen werden, das bis dahin sein Dasein fristete. Analysten gehen nun von 500 Millionen verkauften iPhones aus, da die letzten offiziellen Zahlen noch aus dem Januar stammen. Im Januar waren es noch 472 Millionen, weshalb Prognosen nun auf die neue Marke hin deuten müssten. Allein in diesem Quartal soll Apple 38 Millionen an iPhones verkauft haben und ein Ende der Abverkäufe scheint auch nicht in Sicht zu sein. Apple hat bislang jedes Jahr wieder mehr iPhones verkauft als noch im Vorjahr und konnte den Absatz so immer steigern. Apple setzt jedoch bei den aktuellen Modellen auf mehr Modelldiversifikation. So gibt es das iPhone 5 als iPhone 5S und als 5C Variante mit abgespeckten Funktionen. Im Herbst diesen Jahres soll das neue iPhone 6 vorgestellt werden, was für viele sicherlich auch ein richtiger Renner werden dürfte. 

Quelle: PC Games

Apple Logo (www.apple.com)

Bild: Apple Logo (www.apple.com) (Bildquelle: Apple Logo)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.