40.000 Dollar für einen Konsolenpatch

15. Februar 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
40.000 Dollar für einen Konsolenpatch

Tim Schafer ist derzeit häufig in den Medien. Vor allem deshalb, da er sich gerade jüngst über eine gute Geldspritze freuen konnte, die ihm die Möglichkeit bietet, ein neues Adventure aufbauen zu können. Interessant ist auch, dass er in einem Interview nun einmal verraten hat, was für Kosten auf Publisher zukommen, die Inhalte ausschließlich über XBOX Live und das Playstation Network anbieten. Dabei erklärte der Designer von Spielen gegenüber dem US Magazin Hookshotinc, dass die Netzwerke wie XBOX Live oder das PSN gerade für viele unabhängige Entwickler zu Anfangs eine tolle Möglichkeit dargestellt haben, allerdings nach kurzer Zeit wieder schnell abgeflacht ist. 

Hohe Folgekosten

So läge dies vor allem an dem Support und an den jeweiligen Patches, die bereitgestellt werden müssen. Dabei kostet es angeblich 40.000 Dollar nur um einen Patch bereitzustellen und diesen für die Nutzer verfügbar zu machen. Das kann sich kaum ein unabhängiger Spielentwickler schnell leisten und deshalb ist die anfängliche Euphorie dabei wieder schnell abgeflacht. Dabei würden solche offenen Plattformen wie beispielsweise Steam oder auch ganz eigene Ansätze wie bei Minecraft für erheblich bessere Möglichkeiten sorgen, da hierbei die Preise selbst bestimmt werden können. Der Trend geht bei den Independent Entwicklern ohnehin in diesen Bereich, sodass man dort in Zukunft mehr erwarten kann.

XBOX Live (Flickr.com/multiplayerit)

Bild: XBOX Live (Flickr.com/multiplayerit)

Keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

More information?

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.